10 Jahre ProA Manager

13.09.2019

In dieser Saison feiert der ProA Manager sein 10-jähriges Bestehen. Anlass genug für uns, einmal genauer hinzusehen: Wer steht dahinter? Wie funktioniert dieses Spiel? Wir haben mit Tobias Scheidat gesprochen, dem „Kopf“ des ProA Managers.

Tobias, wie bist du auf die Idee gekommen, den ProA Manager ins Leben zu rufen?

Auf der Basketballfan-Seite schoenendunk.de bin ich auf das Managerspiel für die erste Bundesliga gestoßen und fand das richtig gut. Da mein damaliger Lieblingsverein in der 2. Basketball Bundesliga gespielt hat, wünschte ich mir ein ähnliches Spiel für die ProA und setzte das Ganze in den Semesterferien um.

Worum geht es genau beim ProA Manger?

Zu Beginn einer Saison erhält jeder Manager einen virtuellen Etat von 500.000 €, mit dem ein 10 bis 12-köpfiges Team aufgestellt werden muss. Dabei hat man die freie Auswahl aus allen aktuellen Spielern der ProA, kann jedoch maximal drei Spieler aus einem Team verpflichten.

Je nachdem, wie die ausgewählten Spieler pro Spieltag im realen Spielbetrieb punkten bzw. welche Effizienzwerte sie erspielen, erhält der Manager entsprechende Punktzahlen. Aus diesen ergibt sich eine Wertungstabelle. In den Playoffs treten die Manager direkt gegeneinander an.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Spiel dazu anregt sich mit der gesamten Liga zu befassen und den Austausch unter den Fans steigert.

Das Geld, dass ihr an Basketball Aid e.V. für krebskranke Kinder spendet, nehmt ihr ja mit den „Premium“-Accounts ein. Wie funktioniert das?

Wer mindestens 5,- € an BASKETBALL AID e.V. spendet, bekommt dafür für eine Saison einen Premium-Account. Mit diesem wird einem das Managerleben etwas erleichtert. Man kann unter anderem erweiterte Statistiken einsehen und seine Starting 5 fünf Spieltage im Voraus speichern.

Seit der Saison 2018/19 gibt es erstmals eine ProB-Variante unseres Manager-Spiels. Mit dieser haben wir auch eine zusätzliche Option für Premium-Accounts geschaffen: für 10 € pro Saison bekommt ein Manager jetzt alle Vorteile eines Premium-Accounts für beide Ligen.

Stemmst du die Arbeit rund um den ProA Manager ganz allein?

Nein. Ich mag das Coding, das hinter dem Spiel steckt. Damit ist es jedoch nicht getan. Wir sind ein Team von 4 Leuten: Andreas Herding (Webdesign/Grafiken), Thomas Windholz (Spielerbewertung/Effektivitätseingabe) und Jens Weller (Spielerbewertung). Ohne die Jungs, wäre das ganze in dem Ausmaß nicht mehr realisierbar.

Was habt ihr für die neue Saison geplant?

Ab der neuen Saison haben wir die Option eingebaut, auch Spieler, die eine Doppellizenz haben (also sowohl in der ProA als auch der ProB spielen dürfen) zu verpflichten. Damit sind wir noch näher dran am realen Spielbetrieb. Des Weiteren werden wir erstmals die Statistiken der vorherigen Saison im Spiel anbieten.

Wir von Basketball Aid e.V. möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei dir und deinen Mitstreitern für euer Engagement bedanken und natürlich dafür, dass Ihr eure Premium-Account-Einnahmen an Basketball Aid e.V. spendet. Für die Saison 2018/19 waren das 1.322,71 € und seit eurem Bestehen sogar 8.182,53 €. Das ist einfach großartig!

Wir freuen uns auch, dass wir mit unserer Arbeit einen guten Zweck unterstützen können. Ganz wichtig ist uns an dieser Stelle, dass wir allen Spielern des ProA/ProB-Manager und Geldspendern ganz herzlich Danke sagen. Wir freuen uns schon auf die neue Saison!