BASKETBALL AID ALL-STAR Team gegen University of Iowa in Heidelberg

Pressemitteilung vom 17. Juli 2017

BASKETBALL AID International Tour 2017

Sie war eines der großen sportlichen Highlights des vergangenen Jahres mit gutem Zweck: Im Sommer 2016 tourte die Basketball AID International Tour durch Deutschland und Luxemburg. An sechs Standorten lieferten sich attraktive Bundesligisten aus der easycredit BBL, der Pro A und Pro B sowie der luxemburgischen Nationalmannschaft vor tausenden Fans insgesamt neun spannende und kurzweilige Spiele und sammelten dabei Geld für krebskranke Kinder. Insgesamt 30.000 Euro Spendengelder und eine große Welle der Begeisterung und Unterstützung waren das Ergebnis des Projektes.

Dieses erfährt nun Anfang August eine Fortsetzung. Im Rahmen ihrer Europa-Tournee wird die renommierte University of Iowa am 8. August auch in Deutschland Station machen. Um 20 Uhr treffen die „Hawkeyes“, die in den USA in der höchsten amerikanischen College-Liga spielen (Divison 1), dann in der Heidelberger Halle am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar (Im Neuenheimer Feld 710) auf eine BASKETBALL AID All-STAR Mannschaft. Ausrichter der Partie sind die MLP Academics Heidelberg mit ihrem Geschäftsführer Matthias Lautenschläger.

Head Coach Fran McCaffery

Head Coach Fran McCaffery

Das Gastspiel in Heidelberg wird dabei der einzige Auftritt der Iowa University in Deutschland sein, die Mannschaft bestreitet danach weitere Partien in der Schweiz (Nationalmannschaft) und Italien.

Team in Action

„Wir sind natürlich unheimlich stolz, solch eine Top-Universität für die Fortsetzung unsers Projektes gewonnen zu haben, die Gespräche dazu liefen schon seit einigen Monaten“, erzählt Hans Beth, Chairman der BASKETBALL AID International Tour. Beth wird gemeinsam mit der deutschen Basketball-Legende Pascal Roller den Gegner der Iowa University betreuen. „Aktuell stellen wir gerade einen All Star Kader aus ganz Deutschland zusammen, es wird ein attraktives Team werden“, lassen sich Beth und Lautenschläger noch nicht in die Karten schauen. Auch für den ehemaligen deutschen Nationalspieler Pascal Roller hat das Spiel am  8. August eine ganz besondere Bedeutung. „Ich bin seit vielen Jahren Mitglied im BASKETBALL AID Verein und freue mich, dass ich auch diesmal Teil dieser tollen Aktion sein kann.“

Die Iowa State University spielt in den USA in der sehr starken „Big Ten“-Conference und stand bereits dreimal im Final Four Turnier der besten vier Teams Amerikas. Zur Mannschaft des Headcoaches Fran McCaffery zählt mit Dom Uhl auch ein in Frankfurt geborener und aufgewachsener Spieler, der sich sicherlich riesig auf die Tour und auf den Stop in Deutschland freut.

Die Tickets für das Spiel am 8. August in Heidelberg sind ab sofort per Mail unter info@mlp-academics.de buchbar. Die Karten werden acht Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder bis 18 Jahre, Studenten und Rentner kosten. Die Einnahmen der Partie und aller Aktionen rund um das Spiel gehen erneut an den Verein BASKETBALL AID, der sich für die Unterstützung krebskranker Kinder einsetzt.

 

Spiel-Komitee BASKETBALL AID International Tour 2017
Hans Beth (Chairman BASKETBALL AID International Tour)

Matthias Lautenschläger (Geschäftsführer MLP Academics Heidelberg)

Bernd Kater (CFO BASKETBALL AID e.V.)

Malte Pohl (Managing Director BASKETBALL AID International Tour)

Thomas Schaarschmidt (Präsident Basketball-Verband Sachsen-Anhalt)

Max Wolf (GM Volkswagen Automobile Rhein-Neckar GmbH)

 

BASKETBALL AID International Tour on Facebook

https://www.facebook.com/basketballaidtour2014