Baskets 4 Charity 2011 – Ein toller Erfolg trotz Hindernissen

Am 10. Dezember 2011 fand erneut die Baskets 4 Charity-Aktion der BG Hamburg West statt. Alles war angerichtet für einen grandiosen Tag: Viele Zuschauer, ein reichhaltiges Angebot der Cafeteria, DJ, Fotograf, ein BBALLAID-Stand und sogar eine Film-Crew. Leider machte die Technik den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Denn eine der Korbanlagen im Steinwiesenweg ließ sich partout nicht von der Hallendecke bewegen, so dass nach viel Hin und Her mit der Technik fest stand: an diesem Tag können keine Punktspiele mehr ausgetragen werden.

Aber dank der Flexibilität aller Beteiligten konnte die Aktion für den guten Zweck doch noch über die Bühne gehen. Der Gegner der 1. Herren der BG, die erste Mannschaft des Eimsbüttler TV, war dankenswerter Weise bereit, für ein Freundschaftsspiel zur Verfügung zu stehen – genauso wie die angesetzten Schiedsrichter. So bekamen die Zuschauer auf dem Mitteldrittel der Halle ein attraktives Spiel zu sehen, das nach regulärer Spielzeit von 40 Minuten dem Anlass entsprechend unentschieden (99:99) ausging. Für den pro-Punkt Spendenmechanismus ein sehr dankbares Ergebnis! Und so funktionierte der Spendenmechanismus: Die Teilnehmer legten einen persönlichen Spendenwert pro erzieltem Punkt der Heimmannschaft – egal ob beim Herren ,- oder Damenspiel – fest und je nach dem finalen Score ergab sich somit die Spendensumme.

Das  zweite Spiel des Tages (BG Regionalliga-Damen gegen den TK Hannover) musste kurzfristig in die Halle des Goethe-Gymnasiums nach Lurup verlegt werden. Trotz der Widrigkeiten fanden sich auch hier viele Zuschauer ein. Leider erwischten die BG Damen insbesondere in der Offensive keinen guten Tag und verloren mit 44:63 gegen den TK Hannover.

Trotz der durch den widerspenstigen Korb entstandenen Hindernisse konnte das Organisationsteam rundum zufrieden mit „Baskets 4 Charity – Jeder Punkt hilft“ sein. Denn durch die Spenden in den Hallen und insbesondere durch die Spenden-Akquise im Vorfeld der Spiele ist ein Betrag in Höhe von knapp 600 Euro zusammengekommen, der über BASKETBALL AID an das Kinderkrebs-Zentrum Hamburg geht. Eine tolle Summe!

Abschließend noch einmal vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Event zu planen, zu organisieren und durchzuführen! Das BBALLAID-Team Nord dankt vor allem Christoph Jeromin für seine Unterstützung bei der Organisation.