Coins-to-beat-Cancer: Die Münzsammelaktion der BASKETBALL AID SEVEN ….

… in Kooperation mit den Kirchheim Knights am 1.4. und in den 4 Wochen zuvor ist ein voller Erfolg geworden.

Die Erwartungen bzgl. des „100 Kg-Ziels“ wurden bei weitem übertroffen. Am Ende des Abends konnte der Hallensprecher berichten, daß es in Summe 241 Kg waren, die an Münzgewicht erreicht wurden. Alleine 160 Kg wurden bereits in den vergangenen Wochen gesammelt und von den Mädchen in die Halle mitgebracht. Coins_2

Diese Masse an Münzen stellte bei der Abfahrt eine logistische Herausforderung dar, denn man braucht ja auch entsprechende Behältnisse, die die Münze fassen und auch die Last tragen können. Die Zählung der Münzen kann sich durchaus ein paar Tage hinziehen. Die Südwestbank, Kooperationspartner der Aktion, wird die Münzen in Stuttgart zählen lassen. Auf solche Massen sind die Kollegen aber nicht eingerichtet und werden es immer mal wieder zwischendurch zählen.
Es ist noch völlig unklar, viel Euro da tatsächlich zusammengekommen sind, denn das Gewicht einer 2-Euro-Münze liegt bei 8,5 Gramm, eine betragsmäßig äquivalente Menge an 1-Cent-Münzen wiegt aber 4,6 Kg (=200 Münzen). Es kommt also auf die Mischung an. Je höher die „Silber-Quote“, desto höher ist der Eurowert der 241 Kg. Wenn das alles 1 Cent Münzen wären, dann entspricht das einem Gegenwert von ca. 1.000€. Wenn es nur 10-Cent-Münzen wären, dann entspräche der Gegenwert der 241 Kg eine Betrag i.H.v. ca. 5.800€ u.s.w. Es bleibt also spannend. Aus gut informierten Kreisen in der Stuttgarter Basketballszene heißt es aber, das die Aktion wohl mindestens 5.000€ eingebracht hat. Am Freitag wissen wir mehr. Dann soll der Endbetrag offiziell bekanntgegeben werden.

Quelle: BKA