Ein voller Erfolg beim Allstar Day 2009 in Mannheim

Zum ersten Mal war BASKETBALL AID e.V. beim diesjährigen Allstar Day der Basketball Bundesliga (BBL) in der Mannheimer SAP Arena vertreten. Und es hat sich gelohnt.

Neben einer Vielzahl an Besuchern, die während des Tages zum Info-Stand kamen und sich über die Arbeit und Projekte des gemeinnützigen Vereins informierten, waren auch einige prominente Gäste bei BASKETBALL AID vertreten: Zusätzlich zum ehemaligen NBA- und Bundesligaspieler und jetzigen Vorsitzenden der Spielergewerkschaft, Walter Palmer, waren auch Bundestrainer Dirk Bauermann, die beiden Allstar Skyliner und 2008er Olympioniken Pascal Roller und Konrad Wysocki sowie Henrik Rödl und Ademola Okulaja am Info-Desk präsent. Dieser Info-Stand konnte ganz kurzfristig mit freundlicher Unterstützung durch die BBL auf die Beine gestellt werden.

Ebenso kurz entschlossen waren auch viele der Besucher, so dass sich BASKETBALL AID über spontane Spenden in einer Gesamthöhe von 300 Euro freuen konnte. Dieser Betrag wird dem Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder und Jugendliche in Bonn gespendet (www.foerderkreis-bonn.de).

Darüber hinaus hat der Verein an diesem Tag sieben neue Mitglieder gewonnen und konnte viele Basketballinteressierte über die Trainings-Camps für Kinder und Jugendliche, die Coach-Clinics zur Trainerfortbildung und die weiteren Charity-Veranstaltungen von BASKETBALL AID e.V. informieren. Denn der 2007 in Berlin gegründete Verein hat sich vorgenommen, ab 2009 deutschlandweit aktiv zu sein, um mit den Mitteln des Basketballs Gutes zu tun. Die Präsenz beim Allstar Day 2009 war ein erster Schritt, geplant sind auch ein Stand beim Final Four-Turnier in Hamburg für Ende Februar sowie weitere eigene Veranstaltungen und Kooperationen mit anderen Partnern und Vereinen im gesamten Bundesgebiet.

Einige Fotos von BASKETBALL AID beim Allstar Day stehen in der Galerie zur Verfügung.