Team Nord: Erste Fortbildung war ein toller Erfolg

Nach sehr engagierter Planung ist es uns in einem engen Zeitrahmen gelungen, eine hochwertige Agenda für unsere erste Fortbildungsmaßnahme zu erarbeiten. Mit Boris Schmidt, Marvin Willoughby und Roger Schwarz hatten wir drei erfahrene Referenten auf höchstem Niveau in unseren Reihen, die sich gerne für diesen Tag zur Verfügung gestellt haben. Zur Abrundung hat sich Hinnerk Smolka als erfahrener Teamcoach bereit erklärt, die psychologische Sichtweise in unserem Schwerpunktthema zu beleuchten. (An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für das Engagement aller Referenten!)

Jetzt wurden mit viel Einsatz – vor allem von Jennifer und Uwe – die Vorbereitungen umgesetzt, um die potentiellen Teilnehmer im gesamten Norden zu erreichen. Nach etwas zögerlichen Anmeldungen in den ersten zwei Wochen, durften wir am Ende 35 Personen begrüßen. Mit Anreisen von bis zu 4 Stunden (aus Graal-Müritz, Greifenwald und NRW) zeigt sich, dass wir auch über Hamburg hinaus eine gewisse Strahlkraft mit dieser Veranstaltung hatten. Die gesamte Fortbildung war spannend und es entstanden lebhafte Diskussionen mit allen Teilnehmern. Die fachliche Tiefe der Referenten war vorbildlich, so dass keine Frage unbeantwortet blieb. Auch das Feedback im Nachgang war sehr positiv, weshalb wir uns eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr gut vorstellen können.

Im Ergebnis können wir den krebskranken Kindern in Hamburg über den  Förderverein eine Spende von 1.000 Euro zur Verfügung stellen. Ein schönes Resultat! Vielen Dank an alle Beteiligten, vor allem an die TSG Bergedorf und deren Geschäftsführer Boris Schmidt.