Seite 18 von 29« Erste...101617181920...Letzte »

Vergangene Woche war es soweit und Tom Völter, der für BBALLAID die Tombola in Tübingen organisierte, konnte zusammen mit dem Geschäftsführer der Tübinger Tigers, Robert Wintermantel, Mirko Merlo, Vorstandsvorsitzender der Walter AG und dem Tübinger Spieler Loius Campbell den Spendenscheck i.H.v. 7000,- Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. überreichen.

Ein großes Dankeschön noch mal an alle Beteiligten für diese fantastische Aktion!

Hier geht´s zur offiziellen Pressemitteilung der WALTER Tigers Tübingen

Spendenübergabe an den Förderverein krebskranker Kinder durch die Walter Tigers. Von links: Louis Campbell, Tigers-Manager Robert Wintermantel, Mirko Merlo (Vorstandsvorsitzender Walter AG) und Tom Völter von BBALLAID - Foto: Ulrich Metz/Schwäbisches Tagblatt


Mit unserer Tombola, der Pfandflaschen-Aktion des Fan-Clubs und einer Spende der Internetplattform schoenen dunk beim Beko BBL Pokal Final Four  am vergangenen Wochenende konnten wir insgesamt 5000,- Euro an Spenden generieren. Eine fantastische Summe, fand auch Marion Wienhusen vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V..

Denn die Reaktion des Bonner Förderkreises auf diese gute Nachricht ließ nicht lange auf sich warten: “…vielen Dank für Ihre E-Mail und wir freuen und riesig, dass Sie die großartige Spende in Höhe von 5.000,- Euro für unsere kleinen Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn spenden möchten! Auch wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich für den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten an dem vergangenen Wochenende bedanken! Gerne werden wir die von Ihnen überwiesene Spende für unser Projekt „Klassissimo mobil“ verwenden, welches bei uns seit dem Jahr 2000 eingesetzt wird.”

Eine großartige Einsatzmöglichkeit, um den Erhalt von Lebensqualität in der modernen Krebstherapie ein Stück weit zu ermöglichen. Denn die jungen Patientinnen und Patienten müssen oftmals eine monatelange, manchmal jahrelange Chemotherapie durchstehen. Immer wieder müssen sie ins Krankenhaus und werden über lange Zeit aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen. Die Betroffenen machen sich sehr bald große Sorgen um ihre Zukunft in der Schule, denn Schule ist ihr Alltag, ihr Leben. Dort sind ihre Freunde. Das „Klassissimo“ hilft, diese Probleme zu mindern. Seit 2000 werden Patientinnen und Patienten mit ihrer Heimatschule vernetzt. ISDN/DSL-Anschluss, PC, Kamera und Mikrophon wurden in der Klasse installiert und der Unterricht via Internet-Technik ins Krankenzimmer oder nach Hause übertragen.

  


Da ist das Ding! Pünktlich zum schönen Frühlingswetter und damit zum offiziellen Beginn der Freiplatzsaison ist er endlich da: Der BBALLAID-Ball! Formschön, funktionstüchtig und in einem strahlenden BASKETBALL AID-Design. Kurzum: Der ideale BOUNCE!-Begleiter für unterwegs.

Zu verdanken haben wir die Entstehung des Balls Michael Littig. Der Vorständler der teckpro AG und Geschäftsführer des ProA-Ligisten Saar-Pfalz Braves stand schon längere Zeit im engen Austausch mit Bernd Kater und BBALLAID. Immer wieder schon gab es gemeinsame Aktionen bei Heimspielen der Braves, so dass er nicht lange zögerte, als es darum ging, einen Sponsor für den Ball zu finden. “Bei dieser Idee hat alles gestimmt. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie unkompliziert Dinge zu realisieren sind, wenn viele helfende Hände mit anpacken. Eine im wahrsten Wortsinne ‘runde Sache’”, so Michael Littig.

Daher danken wir an dieser Stelle der teckpro AG für ihr Sponsoring, das es uns ermöglicht, den gesamten Verkaufspreis des Balles (19,90 Euro) zu spenden! Ebenfalls großer Dank gilt Mark Babic von Ballsystem, der den kompletten Vertrieb übernommen hat und den Ball exklusiv im Onlineshop von Basket24 anbietet.

Also auf geht´s! Holt euch das limitierte Spielgerät, lasst es durch die Reuse fliegen und helft dabei mit, unsere Arbeit zu unterstützen!

ACHTUNG: Weiterhin erhalten alle Mitglieder von BBALLAID und Käufer des Balles einen 20 EUR-Rabatt auf alle Basketballkörbe bei Basket24.de


Beim Heimspiel der Tübinger Tigers am 11. Februar gegen Ludwigsburg konnten wir mit unserer Premieren-Tombola eine Rekordspendensumme von 7000,- Euro generieren, die dem Förderverein krebskranker Kinder in Tübingen zu Gute kommt. Ermöglicht wurde das kleine „Wunder vom Neckartal“ vor allem durch einen Mann: BBALLAID-Vereinsmitglied Tom Völter. Aber alles der Reihe nach.

Vor gut 1 ½ Jahren wurde der wohnhafte Tübinger und Aktiv-Basketballer a.D. zum ersten Mal auf die Arbeit von BASKETBALL AID aufmerksam. Seitdem entwickelte Tom den Eigenantrieb, eine BBALLAID-Tombola zu einem Heimspiel der WALTER Tigers Tübingen durchzuführen. So begab es sich bei einer Sponsorenausfahrt der Tigers, dass er mit Robert Wintermantel, dem Geschäftsführer der Tübinger, zu diesem Thema ins Gespräch kam. Die Antwort seitens des Bundesligisten kam schnell: „Ja, klar. Machen wir!“ Gesagt, getan. In enger Zusammenarbeit mit dem Tübinger Management in Person von Tobias Fischer (Pressemanager) und Michaela Steck (Marketingmanagerin) gelang es allen Beteiligten das Vorhaben optimal vorzubereiten. Sponsoren und Umfeld wurden im Vorfeld des Spiels zu der geplanten Aktion informiert und animiert – lokale Printmedien halfen ebenfalls dabei, das Tombola-Vorhaben publik zu machen.

Am 11.Februar dieses Jahres war es nun soweit. Die heimische Paul-Horn-Arena war mit BBALLAID-Hinweisschildern an jedem Eingang, einer Tombola mit über 200 Preisen und fleißigen Helfern mit Spendenbüchsen bewaffnet bestens präpariert. „Wir hatten nicht wirklich viel Zeit, um vor dem Spiel und während der Halbzeitpause unsere Lose anzubieten. Daher war es schon eine Überraschung, dass wir ca. 1200 Lose in diesen kurzen Zeit-Spots verkaufen konnten“, so Tom. „Es hat einfach alles gepasst. Ohne die gute Pressearbeit der Tübinger Offiziellen und Sponsoren im Vorfeld sowie die Hilfe meiner Familie und Bekannten vor Ort hätten wir das niemals so perfekt umsetzen können“, bilanziert Tom zufrieden. Und ganz im Sinne der Zuschauer stimmte an diesem Tag auch der sportliche Erfolg. Mit 73:65 behielten die Hausherren die Oberhand.

Dank der vier Tübinger Hauptsponsoren, die für jeden erzielten Punkte a 10,- Euro (Walter Umzüge Reutlingen, Volksbank Tübingen, Stadtwerke Tübingen, Walter AG) spendeten, der Pfandflaschen-Aktion in der Halle und dem Geld aus Losverkauf und Spendendosen kamen exakt 5.772,50,- Euro zusammen. Durch eine Spende rundet BBALLAID diesen Betrag noch auf, so dass insgesamt 7000,- Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. zu Gute kommen.

Unser Dank gilt den WALTER Tigers Tübingen, den Sponsoren, allen Verwandten und Bekannten der Familie Völter, Familie Leins, welche die Behältnisse zum Sammeln der Pfandflaschen bereitstellte sowie natürlich dem Gründungsvater und Umsetzer dieser Idee, Tom Völter!

Tom Völter (links außen) zusammen mit Bernd Kater bei der Preisübergabe des handsignierten Trikot von Louis Campbell


Wir freuen uns, Euch zusammen mit dem Basketballmagazin BIG ein besonderes Geschenk Abonnement präsentieren zu können. Denn mit dem Abschluß eines BBALLAID-BIG-Abo´s gehen 10 von den 40 Euro als Spende an BASKETBALL AID.

Diese Aktion läuft unbefristet, und ein abgeschlossenes Abonnement gilt immer für 12 Monate.

Eine tolle Sache, lassen sich doch somit das bequeme Ordern und Lesen eines der besten deutschen Basketballmagazine mit der ganz direkten Hilfe für krebskranke Kinder optimal verbinden.


Und nochmal gute Nachrichten aus dem Norden der Republik: Unser Team Nord hat am 07. April (Ostersamstag) ab 20:00 Uhr einen Raum auf der Schanze (Schulterblatt, Haus 73) reserviert, um mit allen BBall-Interessierten gemeinsam das Beko BBL-Spitzenspiel FC Bayern München gegen Telekom Baskets Bonn anzusehen.

Wir hoffen auf ein volles Haus und würden diese Gelegenheit gerne nutzen, die Hamburger Basketballszene weiter zusammen zu bringen. Helft uns bei diesem Vorhaben: Erscheint zahlreich und/oder motiviert euer Umfeld an der Veranstaltung teilzunehmen.

Zur besseren Planung würden wir euch bitten, kurz per Mail an Jennie (j.gehle@basketball-aid.de) eure Teilnahme anzukündigen. Natürlich auch gerne auf der Facebook-Eventseite. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend mit viel gutem Basketball in einer entspannten Atmosphäre.

Noch ein Hinweis: Reserviert euch schon einmal den Abend des 16. Juni in den Terminkalendern für unser großes BASKETBALL AID Sommerfest. Details folgen in den nächsten Wochen.


Wieder einmal war eine BBALLAID-Tombola ein echter Glücksbringer für die Heimmannschaft: Rist Wedel gewinnt zum dritten Mal, wenn eine Charity-Lotterie vor Ort ist.

In der ausverkauften Steinberghalle ging es für die Heimmannschaft ins entscheidende Spiel für die Play-Off Teilnahme in der ProB. Über  800 Zuschauer feierten am Ende einen 75:70-Sieg gegen Wolfenbüttel.  Die ‚Action‘ zugunsten der Kinderkrebsstation des UKE neben dem Court konnte locker mit der auf dem Spielfeld mithalten.  So generierte unser Team Nord an diesem Tag  2.000,- Euro an Spenden und konnte einen Rekordverkauf bei den Losen verkünden. Sehr zur Freude aller Losbesitzer, denn das Angebot an Sachpreisen war einmalig.

Großer Dank gilt vor allem Frank Andresen für die Organisation und allen Helfern vor Ort sowie den großzügigen Loskäufern/Sachpreisspendern. Das grandiose Feedback auf unsere Aktion hat uns sehr gefreut.


Erfolgreiche Kooperation: 7.500 Euro und 60 weitere potenzielle Lebensretter in der weltweit größten Spenderdatei. Das ist das Ergebnis der Aktion „Körbe gegen Leukämie“ – initiiert durch die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei und BASKETBALL AID. „Es ist ein gutes Gefühl, dass wir ein wenig dazu beitragen können, Leben zu retten“, sagte der Geschäftsführer der Beko BBL, Jan Pommer. Und weiter: „Leukämie ist eine heimtückische Krankheit, die es zu bekämpfen gilt: mit Aufklärung, mit Spenden und durch engagierte Menschen, die die Arbeit der DKMS unterstützen.“ Dies gelte insbesondere für die Mitglieder von BASKETBALL AID und den Mamo Baskets aus Freiberg a.N.,  die im Rahmen des Beko BBL ALLSTAR Days tolle Arbeit geleistet hätten.

Auch Stephan Schumacher bewertete die Kooperation anlässlich des Beko BBL ALLSTAR Days 2012 in Ludwigsburg positiv. „Die Zusammenarbeit mit der Beko BBL ist für uns eine große Chance, junge, sportliche Menschen für die Lebensspende zu begeistern“, sagte der Direktor Spenderneugewinnung und Marketing der DKMS. „Die DKMS braucht zudem die Unterstützung der breiten Öffentlichkeit, um ihre Datei kontinuierlich zu erweitern und die nötige Aufklärungsarbeit leisten zu können. Hier setzen wir auf die integrative Kraft des Sports.“

Bereits vor der Veranstaltung in der Barockstadt hatten sich die Spieler und der Trainerstab von EnBW Ludwigsburg typisieren lassen; am Eventtag selbst hatte die DKMS mit einem Stand auf ihre Arbeit aufmerksam gemacht. Unterstützung erhielt die DKMS dabei von BASKETBALL AID und den Mamo Baskets aus Freiberg a.N., die die Tombola organisiert haben.

Wie wichtig jeder Euro für die DKMS ist, lässt sich daran festmachen, dass jede Neuaufnahme eines potenziellen Lebensretters in die Spenderdatei mit 50 Euro zu Buche schlägt. Durch die 7.500 Euro können weitere 150 Typisierungen vorgenommen werden. „Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, die DKMS zu unterstützen. Wir freuen uns über den Erfolg dieser Aktion“, so das Fazit vom BBALLAID Regionalverantwortlichen Nord, Jens Kujawa, der ebenfalls beim ALLSTAR Day vor Ort war.

Mehr Informationen über die DKMS …

 

Freuten sich über die 7.500 Euro-Spende von BASKETBALL AID (von links): Jan Pommer, Beko BBL Geschäftsführer, Iris Theisen, Abteilungsleitung Spenderneugewinnung DKMS und Jörg Lorenz, BASKETBALL AID Regionalverantwortlicher West

 


Seite 18 von 29« Erste...101617181920...Letzte »