Großes Herz – Pascal Roller übergibt Spende

(Frankfurt, 24.6.2010) Alle waren sich einig: „Ein großes Herz“ hat das Team der Deutsche Bank Skyliners im Kampf um die Deutsche Basketball-Meisterschaft bewiesen. In den gerade erst beendeten Play-Offs kämpften sich die Frankfurter immer wieder ins Turnier zurück und wurden schließlich Vizemeister der Beko Basketball Bundesliga. Ein großes Herz bewiesen auch die Basketball-Fans und spendeten unserem Verein zu vielen Anlässen insgesamt 8.000 Euro.

Zum Ende einer sehr erfolgreichen Saison wurde ein Scheck vom Mannschaftskapitän der Deutsche Bank Skyliners Pascal Roller sowie den Frankfurter BASKETBALL AID-Initiatoren Bernd Kater und Jörg Middelkamp an den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“ in Frankfurt übergeben. Die Vorsitzende des Fördervereins Helga von Haselberg freute sich über die Spendengelder. Damit werden die Erzieherinnen bezahlt, die die jungen Patienten während der Therapie betreuen.

Frankfurts prominentester Basketballer Pascal Roller hat die Schirmherrschaft für die BASKETBALL AID-Aktivitäten in Frankfurt übernommen, weil er weiß: „Die jungen Patienten und die Eltern brauchen jede Hilfe, um mit Vertrauen und Zuversicht die schweren Behandlungen durchzustehen.“

Die Frankfurter Spendensumme ergibt sich aus einer Vielzahl von Aktionen, unter anderem während des Pokalfinales im April und zu den jüngsten Play-Offs sowie aus den Erlösen der 1. Frankfurter BBALLAID-Charity Party. Vorstandsmitglied Bernd Kater resümiert die erste Saison der Aktionen des gemeinnützigen Vereins in Frankfurt mit Stolz: „Unsere Initiative ist mittlerweile eine feste Größe im Rhein-Main Gebiet. Wir haben nicht nur Geld eingenommen, sondern auch neue Mitglieder und Helfer gewonnen, genauso wie Sympathiepunkte für diesen wunderbaren Sport.“

Ein großes Herz zeigten die Frankfurter Basketball-Fans und spendeten dem Verein BASKETBALL AID e.V. insgesamt 8.000 Euro. Der Mannschaftskapitän der Deutsche Bank Skyliners Pascal Roller (r.) sowie die Frankfurter BASKETBALL AID-Initiatoren Jörg Middelkamp und Bernd Kater (l.) übergaben den Scheck an den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“ in Frankfurt. Die Vorsitzende des Fördervereins Helga von Haselberg (Mitte l.) und Geschäftsführerin Eva-Maria Hehlert wollen damit Erzieherinnen bezahlen, die die jungen Patienten während der Therapie betreuen.

Related Posts

Jetzt Spenden